Migrantinnen aktiv vor Ort

Aufgrund der aktuellen Situation erfolgen Beratungen nur nach vorheriger Terminvergabe.

Gerne können Sie einen telefonischen Beratungstermin vereinbaren oder Ihr Anliegen per Email an uns senden.

Ich freue mich auf Sie.

Telefon:  0221 – 78 80 76 00
E-Mail: aktivvorOrt@soziales-koeln.de

Im ESF Bundesprogramm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“

 

BMFSFJ-Logo: https://www.bmfsfj.de
ESF-Logo und ESF-Claim: www.esf.deI
EU-Logo: http://ec.europa.eu/esf/home.jsp?langId=de

 

Das Programm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ – des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zielt darauf ab, den Erwerbseinstieg für Mütter mit Migrationshintergrund zu erleichtern und den Zugang zu vorhandenen Angeboten zur Arbeitsmarktintegration zu verbessern.

Seit dem 01.03.2015 wird das Projekt „Migrantinnen aktiv vor Ort“ in Köln in einem Projektverbund durchgeführt.

Zielgruppe:

Das Projekt richtet sich an erziehende Frauen mit Migrationshintergrund, die nach einer beruflichen (Neu)Orientierung einen (Wieder)Einstieg in den Arbeitsmarkt suchen und Beratung und Unterstützung benötigen, um sich dauerhaft eine berufliche Perspektive aufzubauen. Dies betrifft insbesondere Migrantinnen, die aufgrund ihrer bisherigen Lebensbiographie, langjährigen Erziehungszeiten und verschiedener Benachteiligungen eine Integration in den Arbeitsmarkt bzw. in das berufliche Ausbildungssystem nicht vollziehen konnten.

Projektinhalte:

Regelmäßige individuelle Beratung und Unterstützung

  • zur individuellen Stabilisierung, Ressourcenstärkung und Eigenmotivation
  • Stärkung sozialer Netzwerke
  • Klärung, Hilfe und Unterstützung bei fehlender Kinderbetreuung
  • Erfassen von Schul- und Ausbildungsabschlüssen, sowie Arbeitsmarkterfahrungen
  • Unterstützung bei der Anerkennung von Abschlüssen
  • Vermittlung in Praktika und ggfls. in Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Kontinuierliche Beratung zur beruflichen Entwicklung
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen

Regelmäßige Beratung und Seminarangebote zu den Themen:

  • berufliche Orientierung
  • persönliche Stabilisierung
  • Selbstcoaching und Zeitmanagement
  • Bewerbungstraining
  • Teilnahme an Kursen und Informations- und Bildungsangeboten im Vingster Treff

 

Teilnahme an Qualifizierungsbausteinen  in der Volkshochschule Köln

Wir gewähren:

  • eine feste Ansprechpartnerin während der Projektdauer
  • einen fließenden Einstieg in das Projekt

Projektverbund:

  • Frauen gegen Erwerbslosigkeit e.V. (linksrheinisch)
  • Vingster Treff, Bürgerzentrum Vingst (rechtsrheinisch)
  • VHS Köln (Volkshochschule der Stadt Köln)

 

Für das Projekt Migrantinnen aktiv vor Ort:

Meltem Kempe
Ostheimer Str. 125
51107 Köln
Tel. 0221 788 07 600
Email: aktivvorOrt@soziales-koeln.de

 

Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSF) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

In Kooperation mit:
 Jobcenter Köln